• An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow

PDF E-Mail

Spurenelementsubstitution

Spurenelementsubstitution vor, während und nach der Sanierung. Für die begleitende Therapie sind im wesentlichen Mineralien bzw. Spurenelemente zu empfehlen. 

Die Dosierung der Spurenelemente muss individuell angepasst werden (nach Blut-Laborwerten). Als täglichen Mindestbedarf sehe ich bei Selen bis zu 100 µg und bei Zink ca. 15 bis 20 mg. Während einer Ausleitungsphase mit DMPS ist der Bedarf mit Sicherheit viel höher (doppelt bis dreifach). Bedenken Sie, dass DMPS Schwermetalle bindet - also auch das „gute” Zink, aber auch Spurenelemente und Vitamine.