• An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
Tumorbehandlung

PDF E-Mail

Tumorbehandlung

Am Beginn der Tumorbehandlung stehen eingehende Untersuchungen zur Sicherung der Diagnose und Ausdehnung. Nach der Diagnose folgt die Wahl der Tumorbehandlung.

Um die richtige Entscheidung zu treffen, sollten Sie sich ausreichend über eine entsprechende Tumorbehandlung informieren. Es sollte für den Patienten ein auf Ihn zugeschnittenes Therapiekonzept entwickelt werden.

In Abhängigkeit von Tumormerkmalen, dem Allgemeinzustand des Patienten sowie den Wünschen und Vorstellungen des Patienten wird das Naturheilzentrum Stade eine Behandlung planen, mit dem Patienten die Behandlungsmöglichkeiten diskutieren und die entsprechenden Schritte einleiten.

Grundsätzlich unterscheidet man bei der Tumorbehandlung:

  • Die schulmedizinische Tumorbehandlung
    • die Operation
    • die Chemotherapie
    • die Strahlentherapie
  • Die biologische Tumorbehandlung
    • Tumortherapie-Ernährung
    • Tumortherapie-Schwermetalle
    • Tumortherapie-Psychotherapie
    • Tumortherapie-Darmsanierung
    • Tumortherapie-Aufbau des Immunsystems
    • Tumortherapie mit Bio-Elektro-Therapie(BET)

Die biologische Tumorbehandlung lässt sich kombinieren mit Chemotherapie, Bestrahlung, Hyperthermie, Immun- und anderen biologischen Therapien.

Der Vorteil einer biologischen Tumorbehandlung ist eine Verbesserung der Lebensqualität und eine Reduzierung von Nebenwirkungen. Im Rahmen einer ganzheitlichen begleitenden Tumorbehandlung ist es sinnvoll, möglichst frühzeitig parallel zu den konventionellen Verfahren ganzheitlich zu therapieren, dadurch wird die Wirkung der konventionellen Therapien nachhaltig verbessert und Nebenwirkungen werden reduziert.

Einen hohen Stellenwert bei der biologischen Tumorbehandlung hat die Verbesserung der Immunfunktion. Das bedeutet die zielgerichtete Anregung des Immunsystems, die dafür sorgt, dass das Immunsystems bei der Tumorbehandlung optimal arbeitet und es wird vermieden, dass es zu einer Überstimulation der körpereigenen Abwehrkräfte kommt.

Im Zuge der biologischen Tumorbehandlung wird das Immunsystem vom Grunde auf gestärkt. Das erreicht man mit immunstimulierenden Verfahren wie der Hochdosis-Vitamin-C-Therapie und der Sauerstoff-Ozontherapie, mit einer entsprechenden Ernährungsumstellung sowie mit der Entgiftung des Körpers mit pflanzlichen Präparaten vor und nach der Tumorentfernung. Auch eine Verabreichung von Mineralstoffen und Vitaminen ist sehr wichtig in der biologischen Tumorbehandlung und stabilisiert den Behandlungsverlauf.

Im Gegensatz zur Schulmedizin, die Krebs mit Operationen, Bestrahlungen und Chemotherapie nur im körperlichen Bereich für den Moment behandelt, werden in der biologischen Tumorbehandlung sämtliche Körperebenen diagnostisch und therapeutisch einbezogen. Unser Behandlungskonzept zur biologischen Tumorbehandlung bezieht Körper, Seele und Geist des Menschen ganzheitlich ein. Gemeinsam mit Ihnen werden wir den für Sie schonendsten Weg zur Besserung und Heilung finden und mit Impulsen der biologischen Tumorbehandlung unterstützen. Dabei nehmen wir uns Zeit für Sie und erläutern Ihnen das Zusammenspiel der Methodik bei der biologischen Tumorbehandlung.

Ziel der Tumorbehandlung sollte es immer sein, mit so wenig wie möglich invasiven Methoden dafür eher mit biologischen Präparaten und Therapien, die keine Belastung für den Organismus darstellen und keine unerwünschten Nebenwirkungen erzielen, zu therapieren. Generell soll mit der Tumorbehandlung der Krebserkrankung die Basis entzogen werden.

Bei meiner Arbeit stütze ich mich auf eine Sammlung von weltweit vorhandenem Wissen über erfolgreiche Krebstherapien und ein Kompetenznetzwerk von Ärzten bzw. Kliniken, Heilpraktiker, Wissenschaftlern und Forschern im Bereich der Onkologie in enger Zusammenarbeit mit dem internationalen Therapeutennetzwerk.